Dienstag, 10. Januar 2012

Hellweek


Hello! Seit heute beginne ich dank des Aufrufes von Anne mit der AZTD! Unzwar den Lifestyleplan, wo man immer im Wechsel zwei Zertage und einen Nährtag hat, da ich noch nicht so versiert wie Anne bin, was Ernährung und die richtige Verteilung der Proteine bin, wage ich mich langsam heran!

Was Ihr hier seht ist ein ganz normaler Shake in  Schüsselform, mit geflocktem Amarant und Him- und Blaubeeren, die aber auf dem Boden liegen;)


Der Shake besteht aus 250 ml Wasser, Eiswürfel, 40g D-Fine Molke-Protein-Pulver, ein Hand voll Him- und Blaubeeren und Leinsamen, zum Versüßen hab ich ein paar Tropfen Stevia dazugemischt! Und es war mal was anderes es mit dem Löffel zu essen, statt zu trinken, da ich schäumige Konsistenzen auf den Tod nicht leiden kann, ist diese Form der Proteinreichen Ernährung immer noch die schwerste! Aber ich weiß ja wofür!

Hier ist der Link zu einen Shake Vorschlag von Anne!
http://www.youtube.com/watch?v=Z-FcNTcKY-Q&feature=plcp&context=C33bf970UDOEgsToPDskL1FkjsezzB0jsBLaM17vtO

Als Zwischenmahlzeit hab ich fleißig meine Mandeln geknabbert und da Zertag ist, fällt das Mittagessen weg und dafür muss ich viele Äpfel essen, was das Abendbrot betrifft, hab ich noch keine Ahnung. Hatte gestern ne Großbestellung beim TK Händler meines Vertrauens gemacht, zwecks Scampies, Fisch und Geflügel! Da er renommierte Restaurants beliefert, weiß ich das ich im glauben kann, wenn er sagt, das ist gute Ware! Denn es lohnt sich wirklich gleich mehrere Kilos zu bestellen, weil jeden Tag einzukaufen kann ich mir nicht leisten. Großpackungen zahlen sich wirklich aus, vorausgesetzt man hat genug Stauraum! Freu mich schon!

Jon´s Rezepte sind zwar der anregend, aber dennoch zu wenig und so kommt man zwangsläufig nicht drum herum sich eigene auszudenken, ist manchmal etwas verwirrend immer an die exakte Grammzahl für Protein zu denken, wie viel Obst und Gemüse und gesunde Fette und Kohlehydrate, denn alles was er beschreibt macht sinn, nur ist die anfängliche Umsetzung knifflig, weil ich erst ein Gefühl für richtig entwickeln muss! Hab mir gestern beide Bücher reingezogen: Jon´s und annes´s Ebook und die Ähnlichkeiten sind verblüffend und dennoch so anders, hab viel Zeit mit Recherche verbracht, Zettel geschrieben, Einkaufsliste fürs WE, Sportplan (Wenn ich dann mal Lust habe), Beispiele für Tagesabläufe und Tricks für den Alltag, zwecks Heißhungerattacken und spontanen Besuchen von und bei Freunden! Alles ist mal wieder anders und das ist glaub ich gut! Habe auch vor, auf Anne´s Empfehlung die Waage zu verbannen und mich nur noch am Ende des Monats zu wiegen, habe Freunde eingeweiht und überlegt wie nicht sie mich, sondern ich sie zu neuen Essensvariationen verführen kann, die der jeweilige Tag erfordert. So komm ich nicht in Versuchungen!

Was das wiegen betrifft, weiß ich nicht ob ich es schaffe, grade heute morgen musste ich nochmal rauf und sie zeigte 112,1 kg an! Wahrscheinlich eh nur Wasserverlust, a pro pro, ich habe so viel Schwierigkeiten genug zu trinken! Laut Jon´s Berechnungen müsste ich 2,5-3,5 l/Tag trinken, dass schaff ich nicht, ich hab noch nie gerne getrunken, ausser es ist süß und wasser oder Tee ist NICHT süß!

Schlimm, ich bin so verwöhnt durch die scheiß Schlemmereien, dass ich nicht mal erkenne was gut für mich wäre! Hoffe das flacht bald mal ab, auf Motivation einer lieben Abonnentin hab ich gestern tatsächlich den Arsch hoch bekommen und bin um neun (gestern Abend), bei Regen noch spazieren gegangen, Gott, hat mir der Rücken weh getan, da ich aufgrund des Bauchspecks in ein hübsches Hohlkreuz verfallen bin! Und das beschissenste an der ganzen Sache ist, ich weiß das alles, behandle Menschen mit gleichen Probleme, erkläre und schimpfe, aber bin selbst nicht besser! Also, hab ich gestern mein Bauch-weg-trainier-Gerät rausgeholt und  versucht es zu wuppen, hab kein 15 sec durchgehalten, dann hab ich sit ups versucht, hab nicht mal 3 geschafft, hab mich gefühlt wie ein fetter Borkenkäfer der auf dem Rücken liegt!

Werde mir mal ein paar Übungen für den M.Transversus Abd. raussuchen, das ist muskulär betrachtet der Gegenspieler der Kleinen Muskeln, die das Kreuz stabilisieren sollten, aber man muss kein Arzt sein um zu verstehen, wenn die masse auf der Vorderseite zu stark ist, dass die Hinterseite irg.wann nachgeben muss und der Effekt ist ein pornomäßiges Hohlkreuz, nicht sehr schön und schmerzhaft!

Hier eine Übung dagegen:
http://www.juhle.de/images/stories/untere-bauch-muskeln-sixpack-2.jpg
http://blogdichfit.de/files/7613/0028/4692/UntereBauchmuskulatur.jpg

Ich werde berichten, werd mal schauen, was ich schönes zum Abendessen mache!

Kommentare:

  1. Ich wollte nur kurz einen kleinen Motivations-Kommentar da lassen!
    Nicht aufgeben Rike, du machst das super! Und du weißt ja dass du das alles ganz allein für dich, deinen Körper und dein Wohlbefinden machst. Von der Gesundheit mal ganz abgesehen! Also weiter! Ich bin gespannt, was es zum Abendessen gab :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fühl mich jetzt total geehrt, dass dich mein Kommentar so motiviert hat. Werd ja ganz rot.
    Weiter so du schaffst das Rike!

    AntwortenLöschen
  3. Wieso gibst Du denn Eiswürfel in den Shake?

    Ausreichend zu trinken ist auch eines meiner Probleme (neben dem, dass ich Gemüse und Salat nicht ausstehen kann), aber das muß man sich antrainieren. Am besten man stellt sich überall in der Wohnung und am Arbeitsplatz, wo man sich länger aufhält, ein Getränk hin (Wohnzimmertisch, Computer etc.). Wasser pur geht bei mir auch nur im Hochsommer oder nach einem anstrengenden workout/Zumbastunde. Ich habe für mich (noch vor Jons Buch) Zitronenwasser für mich entdeckt. Mische also Zitronensaft ins Wasser und süße das mit Canderel. Ich weiß, Süßstoffe sind nicht das Gesündeste, aber ich denke,dass mein Übergewicht noch ungesünder ist. Brauche bloß an meinen Bluthochdruck zu denken. Laut meinem Cardiologen müsste ich dazu "nur" 10 Kilo abnehmen um auf ein normales Level zu kommen. Jetzt brauche ich nur noch jemanden, der mir nach der Weihnachts-Auszeit in meinen Allerwertesten tritt um wieder in die Puschen zu kommen.

    AntwortenLöschen